Gildebruder Bernd-Dieter legt an

Schützenfest 2019 - der Altstädter St. Knudsgilde von 1449

Die Gilde stellt sich vor

Die Altstädter St. Knudsgilde führt ihren Ursprung nachweislich auf das Jahr 1449 zurück. Sie ist die älteste von insgesamt drei Gilden in Schleswig.

Zweck der Gilde ist es, den Gemeinschaftsgeist und die Tradition zu pflegen und zu fördern. Gegenseitige Achtung und Unterstützung sollen mit ehrenhaftem Verhalten eine feste Grundlage für den Willen zum Erhalt von Freiheit und Demokratie bilden.

Die Altstädter St. Knudsgilde versteht sich als eine dem Brauchtum verbundene Gemeinschaft; die sich aktiv am kulturellen Leben der Stadt Schleswig beteiligt.

Alle drei Jahre führt die Gilde ein Schützenfest durch. Hierbei feiern Gildebrüder und Gildeschwestern mit ihren Kindern nach alter Sitte und bereiten den Einwohnern der Stadt ein Volksfest.

Bei diesen Festen herrschen

FROHSINNORDUNGEINIGKEIT